Spirituelle Reisen


Der große Seelenflug

Gerade in traumatischen Situationen, die uns bedrohen, bedient sich unser Bewusstsein eines kleinen Tricks: Es verlässt den physischen Körper der jetzigen Inkarnation. Wenn es in diesen zurückkehrt, dann oft nur in Teilen. Wir verlieren dabei Anteile unserer selbst. Susto nennen es die mexikanischen Schamanen.

 

Wo sind diese verlorenen Anteile? Wie geht es, diese zurückzuerlangen? Oft hängen sie sich an andere Leiber an, kleben an diesen.

 

Bist du ganz in deinem Leib? Welche Teile sind dir auf deiner Lebensstrecke abhanden gekommen? Wer hat sich möglicherweise bei dir angehängt? Manche der an uns haftenden Teile entstammen unserem Familiensystem. Traumata der Ahnenlinie können zu übernommenen Verlusten von Seelenanteilen, aber auch zu Übernahmen von Fremdseelen führen. Nicht selten haften Anteile von Seelen an uns, die nicht unserem Familiensystem entstammen - unerlöste Seelen nenne ich sie. Was brauchen diese, um sich zu befreien und dein System zu verlassen?

 

Mit dem herkömmlichen Alltagsverstand sind solche Vorgänge nicht zu fassen. Es braucht traumähnliche, luzide Bewusstseinszustände, um derartige Seelenreisen vorzunehmen: Trommeln, Räuchern, Trancetanz, Hypnose, symbolische Handlungen, rituelle Gegenstände. 

 

Wenn ich mich auf derartige Seelenreisen mit dir begebe, dann tue ich das im Verbund mit den Schamanen dieser Erde, von denen ich lernen durfte, als deren Nachfahrin ich mich sehe. 

 

In der Regel dauern solche Seelenreisen 90min.

Dafür berechne ich Euro 120,-.

Ein Vorgespräch ist unbedingt notwendig, denn es gibt sehr wohl Kontraindikationen für solches Tun. Solltest du finanziell in Engpässen stecken, lasse ich mit mir verhandeln.