Systemische Therapie


Wie viele bin ich?

Als Menschen wachsen wir als Teil einer Gruppe auf. Da ist zunächst die Gruppe unserer Eltern. Zu denen gehören auch deren Eltern und Geschwister - unsere Familie. Familien sind komplexe Systeme, in denen jeder eine Rolle zu übernehmen hat. Meist werden diese nicht bewusst gewählt, sondern zugeschrieben. 

 

Derartige Rollenmuster übertragen wir als Menschen in alle weiteren Gruppen, deren Teilnehmer wir werden: Schule, Freundeskreis, Kollegen etc.  Da gibt es die schüchterne Maus, den eitlen Pfau, den Packesel oder die Bärin. Welche Rollen wurden dir überschrieben? In welchen Rollen siehst du die Menschen deiner Umgebung?

 

Die Gruppen, die wir im Außen erfahren haben, spiegeln sich ebenfalls in unserer inneren Gruppe wieder. Auch das menschliche Innenleben ist ein System. Ist es ein stabiles, ein labiles, ein offenes System? Gibt es dort Förderer oder nur Zerstörer? Wie sieht deine innere Gruppe aus?

 

Als Systemikerin schaue ich mit dir, wie dein Rollenverhalten in Gruppen aussieht. Genauso betrachte ich mit dir dein inneres Team. Dazu verwende ich in der Regel Symbole. Die Symbole, mit denen ich arbeite, sind Tierfiguren. Dazu biete ich dir Aufstellungen an. 

 

Eines meiner Spezialgebiete sind Aufstellungen zum Thema Sexualität. Sie ermöglichen dir, dich an blinde Flecken deines sexuellen Lebens herantasten zu können. Spielerisch leicht und überraschend tief zugleich. 

 

Hier reicht oft schon eine einzige Sitzung, um das eigene System und die Rolle in diesem zu verstehen sowie neue Möglichkeiten zu erproben. 

 

Meinen Aufwand berechne ich nach Zeit.

60min. kosten Euro 80,-

90min. 120,- Euro

Wieviel Zeit wir benötigen, kläre ich mit dir in einem Vorgespräch. Sollte das für dich nicht zu leisten sein, sprich mit mir!