BUTOH

Tanz der Berührbarkeit

 

Dem eigenen Herzen lauschen

den Klang der Welt aufnehmen

die Poren der Haut öffnen

Raum hineinlassen

in den Raum gehen

Raum werden

 

 

Butoh ist der Tanz der wilden freien Seele. Er entstand Ende der 50er-Jahre in Japan. Aktuell feiert er ein Come back als Möglichkeit, Verbundenheit zu leben, empathisch zu sein.

 

Butoh meidet weder Licht noch Schatten. Butoh will nicht schön sein, sondern authentisch. Tanzend tauchst du dabei in die Welt deiner Emotionen und Träume ein. Du darfst ganz werden

 

Vereint mit dir und der Welt. Das ist durchaus als politisches Statement zu verstehen. Im Sinne einer ökologischen Wende. Für ein neues atmosphärisches Bewusstsein.

 

Ich biete aktuell laufende Kurse (Hana-Butoh) als auch Wochenenden (Shibari-Butoh) an. Im Oktober wird es ein gemeinsames Wochenende mit Annalisa Maggiani geben zum Thema der Metamorphose.  

  

Ort:

Bewegungsraum (104.12) des

Kunst- und Atelierhauses Rechenzentrum,

Dortustraße 46, 14467 Potsdam